Menu

Theysohn Co-Extrusion

Coextrusion - Profile

Im Sinne dieser Philosophie werden bereits seit mehr als drei Jahrzehnten Extrusionslösungen entwickelt und bei unzähligen Kunden weltweit installiert. Profilextrusion war immer schon eine Kernkompetenz bei Theysohn. Von einzelnen Werkzeugen oder Extrudern bis zur Realisierung des größten Turn-Key-Projektes in der Fensterprofilextrusion bietet die Produktpalette die Basis für eine ideale Lösung für die Produktion von Fensterprofilen, Fensterbänken, Türpaneelen und Fensterläden. Auch für Kabelkanäle und Regenrinnen ist diese Produktpalette verfügbar. Lösungen für die oben erwähnten Profile können für PVC sowohl in Vollwandaufbau als auch in Schaum- oder Co-Extrusion angeboten werden. Zusätzlich werden diese Profile in Einzel-, Doppel- oder Mehrfachstrangproduktion realisiert.

PVC, ein Rohmaterial mit hoher Schlagfestigkeit, wird durch Extrusion in eine große Anzahl von technischen Profilen umgewandelt. Die Theysohn-Gruppe liefert komplette Lösungen für die Produktion von technischen
Hart- und Schaum-PVC-Profilen, inklusive Co-Extrusionsoptionen, wie ASA und PMMA, verschiedene optische Effekte (wie Inline-drucken) und Folienapplizierungen. Eine weitere Besonderheit ist die direkte und die Post-Coextrusion von Weich-PVC-Elementen, z.B. Dichtungen, Lippen uvm. Wir haben Werkzeugkonzepte von Einfach- bis Mehrfachstranglösungen mit einem Linienausstoß von bis zu 800 kg/h.

Produktionstechnologien: Fenster, Tür- und Abdeck-Paneele, Regenrinne, Schaumprofile, Wandpaneele, Sockelleisten, Kabelkanäle, Fensterbänke, Vorhangschienen, Siding

 

Co-Extrusion - Rohr

3-Schicht-Verbund Rohre sparen bis zu 30 % Kosten!

PVC-3-Schichtschaumkernrohre sind die absolute Domäne von Theysohn. „Wir werden hier als technische Marktführer gesehen.“ sagt Peter Cervenka, Theysohns Produktmanager für Rohre. “Theysohn hat bereits mehr als 200 Linien installiert. Kosteneinsparung beim Material in der Schaumkernproduktion von bis zu 26 % ist das schlagende Argument beim Vergleich mit Kompaktrohr im Abwasserbereich!”

Der Hauptvorteil dieser Technologie ist, daß man nicht nur neues Material benutzen kann, sondern auch Recyclingmaterial. Standard-Fittingsysteme, wie für Kompaktrohre bekannt, können genutzt werden. Der Ausstoßbereich von 200 - 2000 kg/h kann erreicht werden, unter Verwendung einer Kombination von 2 - 3 Extrudern. Die höchste je verkaufte Kapazität beträgt 20 m/min.

Kleinere Dimensionen verwenden die Doppelstrangtechnologie. „Ein weiterer großer Vorteil von Theysohn ist die empfohlene kostengünstige Rezeptur.

Rohre werden für gewöhnlich nach nationalen Normen produziert. The Hauptstandards sind EN 1401-1 und EN 13476 sowie US F 891. Die Wandstärke ist so bestimmt, dass eine Ringsteifigkeitsklasse von 2, 4, 6 und 8 kN erreicht wird. Höhere Klassen, die bereits erreicht wurden, lagen bei 16 kN.

Abwasserrohre, eine typische Anwendung wo bereits das Kompaktrohr komplett vom Schaumkernrohr abgelöst wurde, und vergleichbare Arten erreichen einen Marktanteil von 85 % in Europa. Weiters gibt es ein klares Potential für ein starkes Wachstum in diesem Segment im Nahen und Mittleren Osten. Entwicklungsprioritäten liegen bei höheren Anteilen der Füllstoffe im Kern und in der Außenhaut sowie dem vermehrten Einsatz von Recyclingmaterial in der Mittelschicht. Durch Verwendung von 3 Extrudern können Außen- und Innenschicht in unterschiedlichen Farben hergestellt werden und dadurch Farbpigmente eingespart werden.

 

Theysohn Extrusionstechnik präsentiert 3 Lösungen für Co-Extrusion

theysohn-coextrusionpillarA) Ständerversion für Profilwerkzeuge aller Art

Bei dieser Konfiguration wird der Co-Extruder neben dem Hauptextruder platziert. Der Co-Extruder wird auf einem Ständer montiert. Dieser Aufbau ist mit dem Einschneckenextruder CO.32 und den konischen Extrudern CON 40, CON 50 und CON 63 möglich.

Diese Lösung ist auch für die nachträgliche Aufrüstung einer bereits vorhandenen Kompaktprofilanlage sehr gut geeignet und lässt sich ohne große Umbauten des bestehenden Extruders nachrüsten.
 

B) Co-Extrusion für Rohr- und Sidingproduktion

Hierfür werden die beiden Extruder nebeneinander platziert, wobei der Co-Extruder auf Rädern steht und verfahrbar ist. Diese Möglichkeit der Co-Extrusion ist mit allen bestehenden Extrudern in den diversen Varianten möglich. Der maximale Ausstoß bei PVC Siding Co-Extrusion beträgt ca. 1400 kg/h (1500 kg/h sind je nach Beschaffenheit des Profils möglich) bzw. werden die Linien mit 45 m/min gefahren. Abhängig von den kombinierten Extrudern, den Rohrköpfen, der Rohrdimension, dem Rohrmaterial und der Rezeptur können Ausstöße bei PVC Rohrextrusion von 400 – 1600 kg/h erreicht werden.
 

theysohn-coextrusionpillar2C) Huckepacklösung für Profilcoextrusion

Hier wird ein konischer Extruder (CON 40, 50 oder 63) als Co-Extruder auf einem Extruder montiert. Durch die neuartige Halterung für diese Huckepacklösung wird eine Längs-, Schräg-, Höhen- und Seitenverstellbarkeit ermöglicht, eine Lösung, die eine optimale Positionierung des Co-Extruders garantiert. Diese Variante ist nicht nur kostengünstig, sondern auch äußerst platzsparend.

Natürlich kann diese Huckepackvariante auch auf Extruder anderer Hersteller aufgebaut werden. So wurde Theysohn kürzlich vor eine technische Herausforderung bei britischen Kunden gestellt, als diese daran interessiert waren, ihre alten Extrusionslinien auf Co-Extrusion umzustellen. Theysohn hat eine Lösung gefunden, den konischen Extruder CON 50 Huckepack auf einem Mitbewerberextruder zu montieren. Die Kunden zeigten sich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis, die gewünschte Ausstoßleistung wurde erreicht und darüber hinaus wurde durch das einzigartige Huckepacksystem auch dem großen Platzmangel in der Fabrik Rechnung getragen.

Der garantierte Ausstoß mit der CON 50 als Co-Extruder beträgt bei PVC Fensterprofilen 125 kg/h und bei hart-PVC Profilen 150 kg/h. Für Ausstoßleistungen bis 180 kg/h Fensterprofile wird der Extruder CON 63 verwendet.
 

theysohn-coextrusionpillar3CO.32 Einschnecken-Extruder

Der CO.32 Einschnecken-Co-Extruder ist auch für die Profil- und Rohrextrusion mit hart PVC, weich PVC, PA, PMMA und thermoplastische Elastomere (TPE) einsetzbar.